Materialkunde: Nachhaltige und Umweltfreundliche Stoffe

Posted on

Heute stellen wir euch einige tolle, nachhaltige Materialien für Reitbekleidung vor, die u.a. Estrelle Equestrian für deren Reitsportbekleidung verwendet.

• Bio-Baumwolle

• Stoff aus Holzfaser regenerativer Forstwirtschaft  [Buche oder Eukalyptus] genannt Modal, Lyocell, Tencel oder aus Bambus 

• Merinowolle

• recyceltes Polyester aus Plastikflaschen oder Fischernetzen

Vorab: Polyester ist eine synthetische Faser, auch wenn diese recycelt wird, ist die ökologische Abbaubarkeit im Vergleich zu natürlichen Materialien sehr schlecht. Aktuell ist es eine tolle Möglichkeit um Aktionen beispielsweise für Saubere Meere zu unterstützen und den Abfall sinnvoll wieder zu verwenden, langfristig sollte für die Nachhaltigkeit jedoch auf andere Stoffe zurückgegriffen werden. 

Herkömmliches Polyester ist im Bereich Sportkleidung sehr beliebt, denn es ist im Einkauf sehr billig und die Funktionalität beim Sport soll gut sein. Aber wusstest du, dass sich Polyester gar nicht optimal für Sportkleidung eignet? 

Zum einen kann das Material keinen Schweiß aufnehmen und dadurch Hautreizungen verursachen. Zum anderen nimmt es schnell Gerüche an und muss im Vergleich zu beispielsweise Merinowolle schneller ausgetauscht werden, denn Polyestershirts sind häufig nur bei 30 Grad waschbar, sodass Gerüche bei älteren Shirts nicht mehr ganz verschwinden und die Shirts beim Sport schnell müffeln. Hinzu kommt die sehr schlechte Ökobilanz. Fazit: wenn Polyester dann recyceltes ♻️

Aber welche Materialien haben optimale Eigenschaften für Sportbekleidung?

Ausgezeichnete Funktionalität und Komfort beim Sport bietet Merinowolle 🐑 Wolle klingt erstmal viel zu warm für Sport und für den Sommer, aber dies täuscht. Merinowolle gibt es vom kühlenden Wabenpique mit Luftlöchern bis hin zu warmen Thermoshirts. Dazu ist der Stoff thermoregulierend, geruchsneutralisierend, atmungsaktiv und leiten die Feuchtigkeit optimal nach außen ab. Auch Modal oder Bio-Baumwolle bieten einen tollen Komfort beim Sport: